Der Vollbart

Der Vollbart – Hier erfährst du,

  • ob deine Gesichtsform dafür geeignet ist,
  • wie du dir einen Vollbart wachsen läßt,
  • wie du einen Vollbart trimmst und
  • wie du deinen Vollbart pflegen kannst.

Vollbart und Gesichtsform

Der Vollbart ist besonders geeignet für schmale oder kantige Gesichter.
Bei einem runden Gesicht sei vorsichtig, es kann noch runder erscheinen.
Bei dünnen Barthaaren und kahlen Stellen ist der Vollbart ungeeignet. Da solltest du besser auf andere Bartformen ausweichen.

Einen Vollbart wachsen lassen

Lass dir Zeit. Du musst den Vollbart mindestens vier Wochen wachsen lassen, damit er lang und dicht wird.
Nach einigen Tagen beginnt der Bart zu jucken. Das ist ganz normal bei kurzen Barthaaren. Einige Tropfen Bartöl, regelmäßig aufgetragen, sind ein sehr gutes Gegenmittel. Das Bartöl macht den Bart weicher. Den Unterschied wirst du sofort spüren.

Den Vollbart trimmen

Beim Trimmen geht es um Kontur und Länge des Bartes.
An Wange und Hals kannst du dich rasieren und so für eine schöne Kontur sorgen. Dafür kannst du Barttrimmer, Rasierhobel oder Rasiermesser nutzen.
Für die Länge des Bartes gibt es keine Regel. Da kannst du ausprobieren, was zu dir passt. Hilfreich sind Bartschneider, Bartschere (Reklame) und Bartkamm, mit denen du deinen Bart auf die gewünschte Länge stutzt.

Den Vollbart pflegen

Wasche deinen Bart regelmäßig – was unter Umständen nach dem Essen von großem Vorteil sein kann.
Und nutze weiterhin regelmäßig ein Bartöl, welches dir vermutlich schon in der Wachstumsphase des Bartes gute Dienste erwiesen hat.

Nützliche Dinge für die Pflege des Vollbartes

Hier nochmal zusammengefasst:

  • Damit der frische Bart nicht so piekst und kratzt, benötigst du ziemlich schnell ein Bartöl.
  • Um den Bart in Form zu bringen, ist ein Bartschneider sehr hilfreich.
  • Trimmer- und Scheröle sorgen dafür, dass der Bartschneider immer gut arbeitet.

Weitere hilfreiche Bartpflege-Produkte sind: